Willkommen am Stand von Doepke!

Modernisierung von Elektroverteilungen

Eine Anpassung von Elektroanlagen an den aktuellen Stand der Technik empfiehlt sich aus vielerlei Gründen. In Deutschland sind einer ZVEI-Studie zufolge über 70 % der Gebäude mit Leitungen und elektrischen Betriebsmitteln ausgestattet, die ihre Lebensdauer von 35 Jahren zum Teil deutlich überschreiten. Die Nutzung elektrischer Anlagen hat sich zudem im Laufe der Jahrzehnte stark ausgeweitet. Hatten in den 1960er Jahren nur 13 % der Haushalte einen Kühlschrank, Fernseher und eine Waschmaschine, sind es heute über 90 %. Hinzu kommt: Moderne Elektrogeräte arbeiten vielfach mit Schaltnetzteilen oder Frequenzumrichtern, diese Betriebsmittel erfordern eine passgenaue Schutztechnik.

Was bedeutet das für die moderne Hausverteilung? Die aktuellen Empfehlungen des Fehlerstromschutzexperten Doepke sehen Sie in der nebenstehenden Grafik.

Zur Erläuterung: Viele moderne Elektrogeräte arbeiten zur stufenlosen Regelung der Drehzahl mit einphasigen Frequenzumrichtern. Diese können im Fehlerfall auch Fehlerströme mit Mischfrequenzen ungleich 50 Hz verursachen. Das betrifft zum Beispiel Waschmaschinen, Heizungs- und Wärmepumpen, Klimageräte und Staubsaugeranlagen.  Diese Herausforderung meistern mischfrequenzsensitive Fehlerstromschutzschalter des Typs F. Der DFS Typ F von Doepke erfasst zuverlässig auch Fehlerströme mit Mischfrequenzen und ist kurzzeitverzögert, erhöht stoßstrom- und gewitterfest. Er minimiert also deutlich das Risiko von Fehlauslösungen z. B. bei Gewitter.  Durch hohe Einschaltströme bzw. Stoßströme von LED Beleuchtungen, Leuchtstofflampen oder Schaltnetzteilen – z.B. von Smart Home Anwendungen -, kann es zu ungewollten Fehlauslösungen kommen. Für diesen Fällen ist auch der DFS Typ A KV bestens geeignet.

Im Online-Seminar „DIN 18015 und Bestandsschutz in der Praxis“ informiert Ralf Bruns, Doepke Schaltgeräte GmbH, ausführlich zu den Themen Bestandschutz – auch im gewerblichen Bereich, Neuerungen der DIN 18015-1 und Aufbau einer modernen Elektroinstallation. Das Seminar findet am zweiten Tag der Fachschulung Gebäudetechnik 2021 statt.